Februar 2021

Schwitzhütte

Trotz Corona-Beschränkungen fühlen wir uns auf unserer Finca sehr frei, da wir alles haben, was wir zum Leben brauchen. Dazu gehört auch die Möglichkeit, in die Schwitzhütte zu gehen, was wir immer wieder sehr gerne machen – gerade im Winter. Auch jetzt haben wir es wieder sehr genossen, bei relativ kühlen Temperaturen, uns zunächst am Feuer, in dem die Steine erhitzt werden, aufzuwärmen. In unserem kleinen, Jurte artigen Raum ist es eine Wohltat beim Schwitzen zur Ruhe zu kommen und sich des Alltags zu entledigen. Das anschließende Eintauchen in den Naturteich ist Erholung pur. Leider konnten wir dieses Mal die Schwitzhütte nur unter uns erleben. Viel schöner ist es natürlich, dieses Erlebnis mit mehreren zu teilen.

Baumschnitt

Es wurden die Zitronen- und Orangenbäume geschnitten.
Der Avocado-Baumschnitt wurde gehäckselt.

Erste Pflanzungen

In die Lücken, die durch die geernteten Wintergemüse entstanden waren, wurden Salate gepflanzt.
Drei Granatapfelbäumchen wurden gepflanzt.

Tiere

Unsere Hündin Lotta leistet nach wie vor unserem Schwein Franzi beim Fressen sehr gerne Gesellschaft und schafft es auch mittlerweile, wieder alleine aus dem Gehege herauszuspringen. Vielleicht dank der zusätzliche Kraftnahrung (Essensreste und Getreidebrei).

Menü
error: Alert: Content is protected !!