Kreativ pur!

Sich eine Auszeit nehmen und eine Woche herrlich entspannt auf unserer Finca kreativ die Seele baumeln lassen. Auch in diesem Jahr gab es wieder die beliebten Kreativtage, vom 3. – 8. Oktober. Anstatt selbst darüber zu berichten, möchten wir eine Teilnehmerin zu Wort kommen lassen. Hier nun ihre Eindrücke:

„Nur wenige Kilometer von der andalusischen Stadt Ojén entfernt liegt die Finca ‚El Tejar‘, wo dieses Jahr ein sechstägiges Kreativseminar stattfand und geleitet durch die Künstlerinnen Heike Kleffmann und Ellen Schlottner zu kreativem Tun und Ausprobieren einlud.

Schon direkt hinter dem schmiedeeisernen Tor wurde man durch die üppige Natur und die vielfältigen Blumendüfte willkommen geheißen.

Jeder Tag startete mit einem liebevoll angerichteten gemeinsamen Frühstück. Auf diese Weise lernten sich alle ‚Kreativen‘ sehr schnell besser kennen und dann ging es los!

In den kommenden Tagen konnten alle unter der Anleitung von Heike und Ellen (jeweils im Wechsel) kreativ sein. Heike lehrte uns, wie man seine Scheu vor dem Zeichnen verliert und dass das Unperfekte gerade sehr schön sein kann. Alles hat seinen eigenen Reiz. Man muss nur mutig sein und anfangen. So zeichneten wir nach kurzer Zeit munter drauf los und waren überrascht, in welcher Schnelligkeit und Qualität Werk um Werk entstand.

Ellen machte uns mit verschiedenen Techniken bekannt, unter anderem der Decalcomanie. Hierunter versteht man ein ‚Abklatsch‘-Verfahren, bei dem man ein Papier mit flüssiger Farbe bestreicht und dann Folie oder eine Glasscheibe darauf legt. Man schiebt dann die Folie oder Glasplatte hin und her und hebt sie letztendlich ab. So entstehen Marmorierung und Farbverläufe auf dem Ursprungspapier. Alsbald befanden wir uns alle im Farbenrausch und wir schoben, zogen und drehten Folie und Glasplatte um die Wette. Es entstanden wunderbare surreale Bilder, die im Laufe der Woche durch andere Werkzeuge noch verfeinert werden konnten.

Natürlich bot die Finca selbst die besten Zeichenmotive. Und so ging es mit Künstlerin Heike, Papier und Fineliner über die Finca auf Motivsuche. So manches schöne Fleckchen landete so in den Skizzenbüchern der Teilnehmer.

In der Natur kreativ zu sein, Sonne und Wind zu spüren, den Geräuschen der Natur zu lauschen – was kann es Schöneres geben? Die Schönheit dieses Fleckchens Erde lässt das Herz aufgehen und niemanden unberührt.

So entstand im Lauf der Tage Werk um Werk zum Staunen und Sattsehen. Farben, Techniken, Ideen, Materialien – alles zusammen führte zu einer Explosion von kreativer Energie, die uns in die Lage versetzte, die vielfältigsten Arbeiten hervorzubringen.

Und dann war es Zeit zum Abschied nehmen, voneinander, von alten und neuen Freunden, von der Finca, vom liebevollen Versorgtwerden durch die Bewohner der Finca, die uns mit wunderbaren Mahlzeiten auf Bio Basis verwöhnten, von dem eigenen ‚Arbeitsplatz‘, von der Atmosphäre, der Stille und dem Gefühl des Friedens, das dieser Ort schenkt.

Diese Gelegenheit, sich kreativ zu entdecken, war großartig, war etwas ganz Besonderes.

Zu den nächsten Kreativtagen 2024 komme ich wieder…“

error: Alert: Content is protected !!